Im Bugenhagenhaus Wittenberg – Telefon: 0179 95 444 29

Produkte

Produkte aus der „Dritten“ Welt gibt es in jedem Kaufhaus…

Viele Dinge, mit denen wir tagtäglich in Kontakt kommen, stammen aus den Ländern des Südens: vom Frühstückskaffee über den Kakao im Pausen-Schokoriegel bis zur Baumwolle, aus der unsere Kleidung hergestellt ist.

Fair?
Dabei ist es nicht selbstverständlich, dass die Menschen für ihre Arbeit auch angemessen bezahlt werden. Im Gegenteil: Oft genug stecken Kinderarbeit, Zwangsarbeit oder Hungerlöhne hinter Orangensaft, T-Shirts, Fußbällen und anderen Produkten, die für den Export in den reichen Norden produziert werden.
Die Produkte des Fairen Handels stammen dagegen überwiegend von Kleinbauernorganisationen und Handwerkskooperativen, die für ihre Produkte garantierte, überdurchschnittliche Preise erhalten, die ihnen neben der Kostendeckung ermöglichen, gemeinschaftliche Entwicklungsprojekte durchzuführen (z.B. bessere Verarbeitungsanlagen, Schulen, Gesundheitsversorgung).
Die Produzenten arbeiten umweltschonend und erhalten, wenn nötig, eine Vorfinanzierung ihrer Waren sowie Beratung.

Faire Produkte im Wittenberger Weltladen
Wir beziehen unsere Waren von Lieferanten, die ausschließlich Fairen Handel betreiben, zum Beispiel: el puente, dwp, Gepa, Globo, AKAR, Lindwurm, Filigrana, Chotanagpur, Fair-Handel Abtei Münsterschwarzach, Feluka, Karma, Südsinn, Fairmail und Regenwaldladen. Alle sind anerkannte Lieferanten, die auf Einhaltung der Konvention der Weltläden geprüft und im Lieferantenkatalog des Dachverbandes aufgeführt werden.

Die einzige Ausnahme bildet unser direkter Kontakt zur Wittenberger Keksfabrik Wikana. Wikana stellt vorzugsweise Kekse mit Zutaten aus biologischem Anbau her. Alle Kekse, die zusätzlich mit dem Fair trade logo gesiegelt sind, findet ihr auch in unserem Weltladen.

Startseite | Fairer Handel | Produkte | Ziele | Geschichte | Aktivitäten | Mitmachen | Öffnungszeiten | Schreiben Sie uns | Impressum
© Weltladen im Bugenhagenhaus - Wittenberg 2018
Grafik und Administration: Björn Dischleit